Gefährlich irrational? US-Imperialismus in Zeiten Trumps

2018

Donald Trump schürt als US-Präsident einen internationalen Konflikt nach dem anderen. In Ostasien facht er Handelskonflikte an und treibt den Konflikt mit Nordkorea an den Rand einer nuklearen Konfrontation. Im Mittleren Osten legte er mit der einseitigen Anerkennung Jerusalems den nächsten Brandherd und hintertreibt das Atom-Abkommen mit dem Iran. In der Außenpolitik setzt Trump sein aggressives Wahlkampfmotto „America first“ um. Alex Callinicos geht der Frage nach, warum die USA dennoch in vielen Teilen der Welt an Einfluss gegenüber den anderen Großmächten China und Russland verlieren. Und ob uns Trump mit seinem Irrsinn in einen 3. Weltkrieg treibt.

Copyright 2017 marx21. All rights reserved