Mythos und Realität des Dschihadismus in Europa und der institutionele Rassismus in Deutschland

2018

Politikerinnen und Politiker, selbst ernannte Expertinnen und Experten sowie die Medien beschäftigen sich zunehmend mit der Frage: „Warum wenden sich in Europa junge Menschen, die hier aufgewachsen sind, einer militant-intoleranten Auslegung des Islams zu?“Wir wollen uns dagegen mit den Fragen beschäftigen: Welche Rolle spielen die Kriege im Nahen Osten, die Entstehung des so genannten „Islamischen Staates“ (IS) im Irak und in Syrien, die Wirtschaftskrise, die Erfahrung rassistischer und sozialer Ausgrenzung, Arbeits- und Perspektivlosigkeit? Was verstehen hiesige Geheimdienste unter einem „gewaltbereiten dschihadistischen Salafismus“? Welche Gefahren gehen von ihm aus?

  • Eberhard Schultz

    Vorstand der Internationalen Liga für Menschenrechte

    Anwalt

Copyright 2017 marx21. All rights reserved