Organizing-Methoden wurden nicht in Seminaren erfunden. Sie sind das Destillat von vergangenen Kämpfen. Eine wichtige Referenz stellen die 30er Jahre in den USA dar. In der Veranstaltung wird weniger versucht zu ergründen, welches Werkzeug und welche Methode dabei exakt entwickelt wurden, sondern vielmehr auf den historischen Kontext geblickt. Denn das Jahrzehnt bietet große Veränderungen in der US-Gesellschaft aber auch viel Dynamik und Umgruppierungsprozesse innerhalb der Gewerkschaftsbewegung. In diesen Jahren entstanden sehr lehrreiche Räume einer Bewegung von unten.