Das Gespenst der Enteignung ist zurück. Und immer mehr Leute unterstützen die Forderung nach Enteignung – zumindest in der Immobilienfrage. Wir werfen einen Blick auf die ungerechten Eigentumsverhältnisse in der Gesellschaft und auf die fatalen Auswirkungen auf Mensch, Natur und die Demokratie. In welchen Bereichen ließe sich die Macht des Kapitals durch Enteignung herausfordern und wie werden die Beschäftigten dafür gewonnen? Könnte es ein großes gesellschaftliches Bündnis für Enteignungen geben und wie sieht es eigentlich mit Vergesellschaftung aus?

mit Janine Wissler (stellv. Vorsitzende LINKE) und Rouzbeh Taheri (Kampagne Deutsche Wohnen & Co. Enteignen!)