Schwarze Listen, Hannibal, Uniter, diese Stichworte skizzieren das erschreckende Ausmaß rechter Gewalt gegen Geflüchtete, Muslime und Antifaschist*innen: Alarmierend sind die Verbindungen rechter Gewalttäter zu Polizei, Militär und Justiz einerseits sowie die Rolle von AfD-Funktionären in Staatsorganen andererseits. Ist der Staat „auf dem rechten Auge blind“ oder steckt mehr dahinter? Diesen Fragen und der Rolle des bürgerlichen Staates im Umgang mit faschistischen Organisationen und Aktivitäten wollen wir uns in dieser Veranstaltung annähern.

mit Ferat Kocak (Vorstand LINKE.Neukölln)