Unser Ausgangspunkt ist die berüchtigte Frage nach dem Zusammenhang von Theorie und Praxis. Wir wollen’s konkret machen. Wie hilft Theorie dabei, im Arabischen Frühling zu agieren? Wie eignen sich Revolutionär:innen Theorie an, wenn keine Zeit für monatliche Lesekreise ist? Welchen Beitrag leisten die »Klassiker«, ob Marx oder Lenin – wo und warum braucht es Ergänzungen? Und wer hilft dann aus?

Die Fragen diskutieren Muzan Alneel und TBA. Muzan ist Aktivistin in Khartoum (Sudan) und Mitgründerin des Think Tank for People-Centered Development.