Muslime zählen zu den häufigsten Opfern rassistischer Anfeindungen und Gewalt. Doch in der Öffentlichkeit wird im Kontext Islam vor allem über Dschihadismus und “Islamismus” geredet. Der Verfassungsschutz trägt dazu bei, Menschen als vermeintliche Gefahr für die Demokratie zu stigmatisieren. Welche Auswirkungen hat das für die übergroße Mehrheit der Muslime in Deutschland? Was bedeutet das Etikett “Kontaktschuld” gerade für die übergroße Mehrheit in muslimischen Gemeinden, die sich offensiv gegen dschihadistischen Terror wenden und für ein solidarisches Miteinander stark machen? Was kann die Linke tun?