Wie würde eine Gesellschaft, die eine Revolution vollbracht hat, eine Pandemie bekämpfen? Einen Eindruck davon bietet uns der Blick in die Geschichte der russischen Revolution von 1917. Unter den widrigen Bedingungen des Weltkrieges und dann des Bürgerkrieges breiteten sich Krankheiten wie die spanische Grippe und das Fleckenfieber schnell aus und die Revolution musste nicht nur einen ungleichen Krieg gegen ihre übermächtigen Feinde, sondern auch gegen die Seuchen führen. Das Gesundheitssystem unter der Kontrolle der Arbeiter*innen konnte dabei große Erfolge erziehen und es wurde unterstützt von den Massen einfacher Leute, die Komitees gründeten um Aufklärungsarbeit und Seuchenbekämpfung von unten zu organisierten. Aus dieser vergessenen Geschichte können wir viel für unsere jetzige Situation lernen.