Hat BDS in Deutschland eine Chance?

Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen - kurz BDS - ist eine internationale, von der palästinensischen Zivilgesellschaft ausgerufene Menschenrechtskampagne. Das Ziel ist durch Druck auf den israelischen Staat, Besatzung und Siedlungskolonialismus zu beenden, die Rechte von Palästinenser:innen durchzusetzen und das Rückkehrrecht palästinensischer Geflüchteter einzufordern. Was nach einer internationalistischen Herangehensweise klingt, um auf die Unterdrückung der Palästinenser:innen aufmerksam zu machen, wird in Deutschland zum Schreckgespenst ausgerufen. Wer sich für die Rechte der Palästinenser:innen und BDS ausspricht, wird in der deutschen Öffentlichkeit - geführt von rechten, rassistischen, aber auch von sich selbst als “links” bezeichnenden Kräften - verunglimpft. Hat BDS in Deutschland eine Chance? Wie ist ein Diskurs für Gerechtigkeit in Palästina hierzulande möglich? Oder ist, wie BDS-Gründer Omar Barghouti sagt, Deutschland in dieser Hinsicht “verloren”? Darüber werden der BDS-Aktivist Christoph Glanz von den BT3P (Bundestag 3 for Palestine - die Kläger*innen gegen die BDS-Resolution des deutschen Bundestags) und Ramsis Kilani (marx21) reden.


Hamas - legitimer Widerstand oder antisemitischer Terror?

Spätestens seit ihrem Wahlsieg im Jahr 2006 ist die Hamas zu einem wichtigen Faktor im Gazastreifen und dem Rest der palästinensischen Gebiete geworden. In der deutschen Presse wird die palästinensische Organisation häufig mit dem Adjektiv “radikalislamisch” beschrieben. Der Begriff ist so schwammig wie nichtssagend. In diesem Zuge wird der Hamas meist die Hauptverantwortung für die Gaza-Kriege gegeben, ohne sie oder die Lage vor Ort im Kontext zu beleuchten. Beides braucht es aber, um den Charakter der Organisation einordnen zu können. Wie und warum ist die Hamas entstanden? Wodurch sind Struktur, Positionen und Politik der Hamas gekennzeichnet? Sind Gleichsetzungen der Hamas mit al-Qaida bis hin zu Nazis analytisch richtig? Wieso unterstützen viele Palästinenser:innen die Hamas? Macht ihr Charakter den gesamten palästinensischen Widerstand illegitim? Die referierende Politikwissenschaftlerin Helga Baumgarten forscht seit den 1990er-Jahren zum palästinensischen Widerstand und der Hamas.